Zukunft der digitalen Wirtschaft

22.06.2011

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. lädt die Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft am 29. Juni 2011 zum Netzpolitischen Abend" in Berlin ein. Unter dem Motto "Innovationen in der digitalen Wirtschaft - Handlungsanforderungen an die Politik?" diskutieren netzpolitische Experten und Vertreter der digitalen Wirtschaft über die Einflüsse der Digitalisierung auf die Gesellschaft und die Zukunftsfähigkeit der deutschen Internetbranche. Internet-Branche wichtiger Teil der deutschen Wirtschaft Das Internet verändert Kommunikation und gesellschaftliches Miteinander, Wirtschaft und Medien erleben einen massiven Wandel. Laut der aktuellen BVDW-Studie "Die Digitale Wirtschaft in Zahlen von 2008 bis 2012" entwickelt sich die Internet-Branche anhand wachsender Umsätze und steigender Beschäftigtenzahlen zu einem wichtigen Teil der deutschen Wirtschaft. Die fortschreitende Digitalisierung bietet Wirtschaft, Politik und Gesellschaft neue Chancen und Perspektiven. In die Diskussion zu den Rahmenbedingungen der Digitalisierung bringt der BVDW die breit gefächerte Expertise seiner rund 600 Mitglieder ein. Auftaktveranstaltung zum netzpolitischen Engagement in Berlin Dieser steigenden politischen wie gesellschaftlichen Bedeutung des Internets bewusst, lädt der BVDW zum "Netzpolitischen Abend" als Auftaktveranstaltung seines verstärkten netzpolitischen Engagements in Berlin ein. Unter dem Motto "Innovationen in der digitalen Wirtschaft - Handlungsanforderungen an die Politik?" diskutieren netzpolitische Experten und Vertreter der digitalen Wirtschaft über die Einflüsse der Digitalisierung auf Gesellschaft und die Zukunftsfähigkeit der deutschen Internetbranche. Hochkarätige Podiumsdiskussion aus Wirtschaft und Politik - Hans-Joachim Otto, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie - Dr. Konstantin von Notz, MdB, Innenpolitischer Sprecher und Sprecher für Netzpolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen - Constanze Kurz, Sachverständige der Enquete-Kommission Internet und Digitale Gesellschaft - Matthias Ehrlich, Vizepräsident Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. - Moderation: Raoul Fischer, Journalist Die zentralen Fragestellungen zum Netzpolitischen Abend - Welche Veränderungen werden durch die Digitalisierung noch entstehen und welche Herausforderungen stellt dies an die Nutzer, die Wirtschaft und die Politik? - Welchen Handlungsspielraum hat die deutsche Politik im globalen Internet? - Wie sichert sich Deutschland die großen Innovationsvorteile der digitalen Gesellschaft für die Nutzer und gewährleistet zugleich einen angemessenen Datenschutz? - Brauchen die Nutzer mehr Regulierung oder bessere Medienkompetenz? Und welchen Beitrag leistet hier die Internetwirtschaft in Deutschland? Anmeldung und Registrierung Der Netzpolitische Abend findet am 29. Juni 2011 um 18:30 Uhr im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin statt. Die Akkreditierung und Registrierung zur Veranstaltung erfolgt ausschließlich über die BVDW-Website unter www.bvdw.org bis zum 27. Juni 2011 um 12.00 Uhr. Weitere Informationen auf Anfrage oder im Veranstaltungsbereich unter www.bvdw.org.

Zurück