Von der Zentrale bis zur Filiale

13.05.2011

Die SAP AG ergänzt ihr Branchenportfolio für den Einzelhandel mit Filiallösungen von der GK SOFTWARE AG. Ab sofort werden die Lösungen „GK offline mobile handheld application from SAP“, „GK store device control software from SAP“ und „GK point-of-sale software from SAP“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar sein. Darüber hinaus ist geplant, sie in weiteren Schritten auch in anderen Ländern verfügbar zu machen. Durch den Vertrieb der drei Lösungen erweitert SAP ihr umfangreiches Branchenportfolio für den Handel und unterstützt somit die gesamte Wertschöpfungskette - von der zentralen Sortiments- und Logistikplanung für den Groß- und Einzelhandel über die Buchhaltung bis hin zur Steuerung der Filialen vor Ort und dem Kundenservice. Bei der Filialsoftware handelt es sich um die Lösungen „GK offline mobile handheld application from SAP“, „GK store device control software from SAP“ und „GK point-of-sale software from SAP“. Nach dem erfolgreichen Test der Software in den SAP-Testlaboren sowie dem termingerechten Produktivstart der Filiallösungen bei EDEKA, dem führenden Lebensmittelhändler in Deutschland, stehen die Lösungen jetzt allgemein zur Verfügung. „Für unsere Einzelhandelskunden ist die nahtlose Anbindung ihrer Filialprozesse an die zentralen Warenwirtschaftsprozesse ein strategisches Thema. Insofern entsprechen wir mit dem nun erfolgten Verkaufsstart der Filiallösungen von der GK SOFTWARE AG dem vielfachen Wunsch unserer Kunden nach Einbindung einer leistungsstarken und nutzungsfreundlichen Filialsoftware in unser SAP for Retail-Branchenportfolio“, sagt Stefan Gruler, globaler Leiter für Retail bei der SAP AG. „Damit bieten wir unseren Kunden ein komplett integriertes Lösungsportfolio, das sie durchgehend entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette unterstützt.“ Die Lösung „GK offline mobile handheld application from SAP“ ermöglicht den mobilen Zugriff auf umfassende warenwirtschaftliche Prozesse in der Filiale, so zum Beispiel für die optimale Auslastung der Regale und für die Inventur. Die Lösung funktioniert sowohl on- als auch offline und ist nahtlos in die zentralen Backend-Systeme integriert, so dass unter anderem jederzeit Stammdaten, beispielsweise Preisinformationen, abgefragt werden können. Mit „GK store device control software from SAP“ stellen die Partner eine Lösung zur zentralen Steuerung der Filialtechnik wie Kassen, Waagen, Leergutautomaten oder Ausgabeautomaten zur Verfügung. Hierbei sorgt die Lösung für den Datenaustausch und die Anbindung an das Warenwirtschaftssystem und erlaubt so eine zentrale Steuerung all dieser Geräte. Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, zielgerichtet Werbung auf den Displays von Leergutautomaten zu schalten. „GK point-of–sale software from SAP“ ist die marktführende Kassen- und Filiallösung von der GK SOFTWARE AG, die bei Einzelhändlern in mehr als 30 Ländern im Einsatz ist. Neben den klassischen Kassenprozessen unterstützt die Lösung auch zahlreiche Prozesse rund um Abrechnung, Loyalty & Promotions, Digital Signage oder Filialverwaltung. So können zum Beispiel Leergutbons vom System direkt an der Kasse auf Echtheit überprüft und vielfältige Kundenbindungsmaßnahmen unterstützt werden. Beispielsweise ist es möglich, anhand der gekauften Waren Rabatte für den nächsten Einkauf zu gewähren und in Form von Coupons aufs Mobiltelefon des Kunden zu senden.

Zurück