Onlinemarktplatzhändler rechnen mit gutem Weihnachtsgeschäft

16.12.2016

Onlinemarktplatzhändler rechnen in diesem Jahr mehrheitlich mit einem guten Weihnachtsgeschäft. So zeigen die aktuellen Ergebnisse des Marktplatz-KIX von ECC Köln und eBay: Fast jeder zweite Onlinemarktplatzhändler (48 %) geht davon aus, in dieser Weihnachtsaison insgesamt mehr umzusetzen als im vergangenen Jahr. Vier von zehn Befragten erwarten etwa gleichbleibende Weihnachtsumsätze. Die befragten Multi-Channel-Händler sehen Onlinemarktplätze nach wie vor als essentielles Standbein in der Festtagszeit: Für 56 Prozent der befragten Multi-Channel-Händler sind Onlinemarktplätze noch vor dem eigenen Online-Shop oder Ladengeschäft der größte Umsatztreiber im Weihnachtsgeschäft. Die Marktplatz-KIX-Ergebnisse zeigen auch, wie wichtig das Weihnachtsgeschäft für die Jahresbilanz ist: Rund 38 Prozent der Befragten gehen davon aus, in den Festtagswochen zwischen 20 und 40 Prozent des gesamten Jahresumsatzes einzunehmen. Gut 13 Prozent der Onlinemarktplatzhändler schätzen, dass das Weihnachtsgeschäft sogar mehr als 40 Prozent ihres diesjährigen Umsatzes ausmachen wird. „Die Wochen vor Weihnachten sind wohl für nahezu jeden Händler die wichtigsten des gesamten Jahres. Sie sind auch eine Chance, neue Kunden zu gewinnen. Dabei gilt es, sich unter anderem durch exzellente Services nachhaltig in der Kundengunst zu positionieren, um so möglichst viele der Neukunden im kommenden Jahr zu Wiederkäufern zu machen“, rät Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln.

 

Zurück