KÖNIG KUNDE KAUFT ONLINE

06.06.2011

Einkaufen im Internet immer beliebter / Online-Handel steigt in diesem Jahr in Bayern auf 4,7 Mrd. Euro

Der Online-Handel brummt weiter. Der Anteil der Einzelhandelsunternehmen in Bayern, die ihre Produkte auch über das Internet verkaufen, steigt jedes Jahr signifikant. Wie der Präsident des Handelsverbands Bayern (HBE) auf dem Bayerischen E-Commerce Kongress in München sagte, werde der Online-Handel um 10 Prozent auf rund 4,7 Mrd. Euro zulegen. Läuger: „Dass sind Steigerungsraten, von denen der klassische Einzelhandel nur träumen kann.“

Online-Handel als Chance
Die deutliche Steigerung beim Online-Handel ist insbesondere auf die kleinen Unternehmen zurückzuführen, die sich in den vergangenen Jahren noch zurückgehalten haben. Läuger: „Gerade auch mittelständische Fachhändler versuchen zunehmend, sich mit einem eigenen Online-Shop ein zweites Standbein zu schaffen. Früher als absolute Bedrohung für den klassischen Einzelhandel angesehen, ist das Internet für immer mehr Unternehmen eine Chance.“ In Bayern bieten momentan knapp 30 Prozent der rund 60.000 Einzelhandelsunternehmen ihre Ware auch im Netz an.

80 Prozent der bayerischen Einzelhändler mit eigener Website Keineswegs steht bei den Online-Aktivitäten nur der Umsatz im Vordergrund. Gründe für den Auftritt im Internet sind u.a. Kundenbindung und Kundenakquisition, Imagepflege, Verbesserung des Service und die Erschließung neuer Zielgruppen. Läuger: „Der Online-Handel wird auch in Zukunft eines der wenigen Wachstumsfelder für den Einzelhandel bleiben.“

Zurück