EuroShop präsentiert sich der Fachpresse

23.11.2016

Mit einer neuen Struktur und größer als je zuvor wird sich die EuroShop 2017 ihren Besuchern präsentieren. Das neue Konzept stellte Elke Moebius, Global Head Retail und Director EuroShop der Messe Düsseldorf, der Fachpresse vor. Vertreter aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden waren geladen, beim Mannequin-Hersteller Hans Booth die neuesten Informationen zu bekommen. Die EuroShop 2017 wird mit 18 statt 16 Messehallen und etwa 2500 Ausstellern (2014: 2229) auf etwa 120.000 Quadratmetern (2014: 116.579 qm) größer als je zuvor. Statt vorher vier soll die kommende Messe sieben Dimensionen haben – auch, damit sich die Bereiche besser auf die Hallen verteilen, denn der Bereich EuroConcept (u.a. Ladenbau) war im Vergleich zum Trio aus EuroSales (u.a. Visual Merchandising), EuroCIS (IT und Sicherheitstechnik) und EuroExpo (Architektur, Design, Events) explodiert. POP Marketing, Expo & Event Marketing, Retail Technology, Lighting, Visual Merchandising, Shop Fitting & Store Design sowie Food Tech & Energy Management heißen die neuen Oberbegriffe, die sämtliche Themenbereiche im Einzelhandel abdecken sollen. Foren, Awardverleihungen und viele anderes mehr sollen dafür sorgen, dass vom 5. bis zum 9. März 2017 fünf Messetage lang keine Langeweile aufkommt. Die Messe wird täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet sein. Aussteller und Besucher können sich auf der Messe-Webseite und vor Ort über die EuroShop App informieren.

 

Zurück